Slider

Etwas Feines fürs Gesicht – für sich oder als Geschenk

Etwas Feines fürs Gesicht – für sich oder als Geschenk

Im Winter wird die Haut besonders strapaziert und beansprucht. Und dafür sind nicht nur kalte Temperaturen, Schnee und eisiger Wind verantwortlich, auch die trockene Heizungsluft trägt dazu bei.

Was kann man Gutes für die Haut tun?

“Gesundheit findet man nicht im Handel sondern im Lebenswandel“

“Gesundheit findet man nicht im Handel sondern im Lebenswandel“

Zu Besuch bei: Traudl Schwienbacher am Weglaithof in Ulten. Kräuterreich ist das Ultental, Kräuterreich heißt der kleine Hofladen, das kleine Bildungszentrum am Weglaithof. Traudl Schwienbacher ist die Seele des Betriebes, welchen sie mit ihrem Mann und ihren erwachsenen Kindern Weiterlesen

Vorgestellt: Der Portulak

Vorgestellt: Der Portulak

Manch eine Gärtnerin wundert sich, welches kleine aber doch dickliche Kräutlein da zwischen den Karotten herumkriecht, ganz nahe am Boden. Es ist vielleicht der Portulak, auch Sommer- oder Gemüseportulak genannt. Ja, „Gemüse“-Portulak, denn auch dieses Unkraut wurde früher als Gemüse genutzt und ob seines guten Geschmackes sehr geschätzt.

Der Portulak gehört zu den Sukkolenten – also zu den Wasser speichernden Pflanzen- und enthält etwa 93% Wasser, hat meist rötliche Stiele und kleine, grüne Blätter. Er hat einen leicht sauren oder salzigen Geschmack und kann in Salaten oder auf Brot gegessen werden.

Weiterlesen

Buchweizen-Pancakes mit Brennnesselsamen

Buchweizen-Pancakes mit Brennnesselsamen

Buchweizen ist eines der gesündesten Getreide in unserer Küche, obwohl es eigentlich gar kein Getreide ist! Wusstet ihr das? Er gilt als Scheingetreide und gehört zur Familie der Knöterichgewächse.

In Form und Farbe gleicht die Buchweizenfrucht der Buchecker, woher sie wohl auch ihren Namen hat. Bei uns in Südtirol wird der Buchweisen “Schwarzplenten” genannt, weil er der Maispolenta zugesetzt wurde und diese grau färbte.

Weiterlesen

Schwarzbeeren trocknen

Schwarzbeeren trocknen

In diesem Jahr habe ich euch ja schon mal etwas von den Schwarzbeeren – auch als Blau- oder Heidelbeeren bekannt, erzählt. Ein Blaubeeren-Yoghurt, das als Gesichtsmaske oder als Dessert verwendet werden kann… Aber ich bin immer noch im Schwarzbeerfieber – denn heuer gibts soooo viele. So habe ich begonnen, sie zu trocknen.

Weiterlesen