Slider

Die Alpen grüßen das Meer

Ich habe unser einfaches Hausrezept für den familienintern genannten “Muaterkrautschnaps” (in der restlichen Südtiroler Welt “Ivakrautschnaps” genannt) abgewandelt. Ich mag Limoncello und ich schätze die Bitternis des Ivakrautes, auch bekannt als Moschus-Schafgarbe. So habe ich beiden miteinander kombiniert.

Gut gedacht, voll gelungen, wie ich finde.

Foto: Karin Raffeiner

Sie passen auch von der Wirkung her ausgezeichnet zusammen. So spricht man beiden eine immunstimulierende und verdauungsfördernde Wirkung zu.

Nun zum Rezept:

Iva-Zitronenlikör MonteKaMare

Die Alpen grüßen das Meer

Zutaten:

2 Handvoll aufgeblühte Ivakrautblüten
500 ml 96% igen Alkohol
5 Biozitronen (die von der Amalfiküste haben am meisten Aroma)
250g -300 g Zucker
1 l Wasser

Foto: Karin Raffeiner

 

Zubereitung:
  • Die Zitronen waschen und mit dem Sparschäler die Schale dünn, mit so wenig als möglich weissen Bestandteilen (macht den Likör noch bitterer, was ich jedoch mag), abschälen.
  • Diese mit der Moschus-Schafgarbe in ein Ansatzgefäß geben und mit dem reinen 96%igen Alkohol auffüllen.
  • 3 Wochen an einem warmen Ort stehen lassen.
  • Dann abseihen.
  • 4 Biozitronen auspressen und den Saft durch ein Sieb laufen lassen, sodass der Saft  von den groben Bestandteilen befreit werden kann.
  • Zum Ansatz dazugeben.
  • Jetzt wird 1,5 l Wasser mit dem Zucker sprudelnd aufgekocht, 3 min. kochen lassen, abkühlen  und zum Ansatz geben.
  • Schütteln und in hübsche Flaschen aufziehen.
  • Vor dem Probieren noch 2 Tage stehen lassen, die Aromen verbinden sich dabei noch schön.

Eiskalt schmeckt er am besten!

 
Tipp:

Wer es nicht süß mag, einfach den Zucker weglassen. Ich mag ihn gerne ohne Zucker und dann ist er für mich wieder wie eine Medizin… wie früher bei uns zu Hause.

 

Serie “Die traditionelle Kräuterapotheke”

Da ich ihn selber erst jetzt angesetzt habe und der vorherige Bestand schon fertig ist, gibt es noch keine Bilder vom fertigen Likör. Sie kommen später noch, mit einem weiteren wirklich leckeren Rezept zur Moschus-Schafgarbe.

Diese Rezepte der Moschus-Schafgarbe sind auch ein Versprechen, das wir einlösen. Wie ihr ja schon in vorherigen Beiträgen erfahren habt, gibt es eine Zusammenarbeit unseres Blogs mit der Zeitschrift “Deine Gesundheit”, in der wir ab jetzt in jeder Nummer ein Kraut aus der  Serie “Die traditionelle Südtiroler Kräuterapotheke” beschreiben. Dabei gibt es immer einen interessanten Artikel in der Zeitschrift zum jeweiligen Kraut – in dieser Nummer August/September 2019 ist es die Moschus-Schafgarbe. Die Zeitschrift kann auch einzeln hier gekauft werden oder in allen Shops, in denen Zeitschriften angeboten werden.

In dieser Zeitschrift Deine Gesundheit Ehlers Verlag befindet sich der Artikel zur Moschus-Schafgarbe

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere