Slider

Haselnuss zu Lichtmess

Die Haselnuss-Stäucher haben zu blühen begonnen! Dabei ist es heuer nicht einmal besonders warm. Sie spüren wohl auch, dass die Tage länger werden und künden den Vor-Frühling an.

Foto: Pixabay

Nach dem sogenannten Phänomenologischen Kalender werden die Jahreszeiten nicht nach dem Sonnenstand berechnet, sondern nach der Vegetation. Ganz offiziell beginnt der Vorfrühling mit der Blüte der Haselnuss-Stäucher! 

Die Tage sind nun schon um eine ganze Stunde länger. Die Natur spürt das und damit auch wir Menschen. Die Lebenskraft kehrt zurück. Wir feiern das mit einem Fest, welches seit der Christianisierung Lichtmess heißt und bei den Kelten Imbolc genannt wurde (mehr über Lichtmess findet ihr hier, hier und hier). Doch alle alten landwirtschaftlich geprägten Kulturen kannten dieses Fest, welche den Vorfrühling ehrt und die Freude über den zaghaften Beginn des neuen Lebens feiert

Ich feiere den Vorfrühlig mit einem Tee aus den Blüten der Haselnuss. Als Kinder nannten wir sie die “Würstln” und malten uns mit dem gelben Pulver das Gesicht an.

Foto: Irene Hager

Es sind die männlichen Blüten – auch Kätzchen genannt – und sie tragen unendlich viele Pollen in sich. Dieser Blütenstaub ist sehr proteinreich. In früheren Zeiten trocknete man die Blüten, zermahlte sie und streckte damit das Mehl

Ein Tee aus den Kätzchen hat eine schweißtreibende Wirkung und kann gemischt mit Holunder- oder Lindenblüten bei Erkältungen helfen.

 

Bloggerin, Autorin und Kräuterkundige
weitere Infos

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere