Slider

Kräuter im Winter

Nach einem langen warmen Herbst ist jetzt der Winter da. Anlass für uns, heute mal etwas zu tun, was wir schon lange nicht mehr getan haben…Wir haben für euch eine kurze Recherche im Internet vorgenommen und sind bei den Fragen:

“Welche Kräuter kann ich im Winter verwenden?”
“Wie tun mit den Kräutern im Winter?”

auf 5 tolle Beiträge gestoßen, die euch Aufschluss darüber geben, was am besten wie überwintert.

Haben wir lange nicht mehr gemacht, aber zu diesem Thema bot es sich an!

 

Überwinterung von Küchenkräutern…

Fangen wir mit dem ersten an. Es ist das österreichische Gourmet-Portal GuteKueche.at.

Eine Seite rund ums Kochen, das sich um die Überwinterung der Küchenkräuter Sorgen macht.
Bitte Link oberhalb des Bildes anklicken, um auf den Beitrag direkt zu kommen.

Schon klar, es ist kein Kräuter-, sondern ein Küchenblog. Es gibt eine kurze Einleitung zur Geschichte der Kräuter und zu den Inhalten, aber dann wird recht kurz und deutlich zusammengefasst, wie man die gängigen Küchenkräuter, die auch nicht so Kräutererfahrene daheim anpflanzen, gut überwintern oder wie sie sonst für die Winterzeit zubereitet werden können. Die Expert*innen hier werden nicht viel Neues erfahren, aber es ist schön, so einen kurzen, knackigen Beitrag in einem Küchenportal zu sehen…

 

Überwinterung auf dem Balkon

 

Dass Kräuter in der Zwischenzeit viele interessieren, zeigt auch dieses Kölner Portal, das gute Tipps gibt.
Auf den Link bitte im Text unterhalb des Bild klicken, um auf den Beitrag zu kommen.

Ich finde, dieser Beitrag hat hier eine Erwähnung verdient, weil er ganz präzise auf die Balkon- und Terrassenkräuter eingeht.  Auch wenn es sich auch hierbei nicht um einen Kräuterblog handelt, sondern eigentlich um Kalaydo, ein Kölner Anzeigenportal. Aber diejenige, die den Beitrag geschrieben hat, weiß, von was sie redet… “Maria”, wie sie unterschreibt, erklärt sehr anschaulich, welche Küchenkräuter wie über den Winter kommen, wenn sie auf Balkonen und Terrassen angepflanzt wurden. Welche auf die Fensterbank in den Innenraum umsiedeln müssen und welche draußen überwintern sollen. Einfache Tipps und Tricks sind auch dabei. Auch hier bezweifle ich, dass Expertinnen viel Neues finden werden, aber alles ist schön in einem Beitrag zusammengefasst.

 

Küchenkräuter fürs ganze Jahr plus Rezept

Auch dieses Portal hat nicht Kräuter alleine als Inhalt, aber einen wunderschönen Beitrag zur Überwinterung… 
Bitte auf den Link unterhalb des Bildes drücken, um direkt auf den Beitrag zu gelangen

Ebenfalls eine Erwähnung wert ist dieser Beitrag auf dem Schweizer Portal Schöner Leben. Auch hier geht es wieder in erster Linie um die Küchenkräuter, vor allem aber um die, die auf der Fensterbank ihre Heimat gefunden haben – plus einem Rezept…

 

Die ganzjährigen Kräuter

Ein guter Beitrag, bei dem auf einen Blick gezeigt wird, auf welche Kräuter wir auch im Winter nicht verzichten müssen.
Um direkt zum Beitrag zu kommen, bitte unten im Text auf Link klicken.

Jetzt kommen wir schon zu den Seiten, die von Expert*innen betrieben werden – in diesem Fall hat ihn ein Student der Gartenbauwissenschaften geschrieben. Auf plantura wird anschaulich erklärt, welche 10 Kräuter das ganze Jahr über geerntet werden können. Wie man am besten aberntet und welche Tricks man für die Fensterbank-Kräuter anwenden kann. 

 

Wildkräuter im Winter sammeln

Und die letzte Empfehlung, die wir aussprechen, ist für die Kräutererfahrenen und -expert*innen.
Um auf den Beitrag direkt zu gelangen, bitte unten im Text auf den Link klicken.

Die letzte Seite, die wir euch vorstellen, ist nichts für Anfäng*erinnen. Auf kostbare Natur werden 13 Wildkräuter beschrieben, die im Winter noch gefunden werden können. Hier wird davon ausgegangen, dass die/der Les*erin weiß, von welchem Kraut hier gesprochen wird, darum nur kurz erklärt, wann es wie austreibt und für was es gut ist. Aber durchaus auch interessant für diejenigen zu lesen, die erst damit anfangen, um von diesen Pflanzen zu erfahren. Wie üblich gilt: Wir raten, Wildkräuter nur mit Kräutererfahrenen sammeln zu lernen. Es gilt auf Vieles zu achten und das ist am besten mit mündlicher Weitergabe zu erfahren. Ein Foto im Internet oder im Buch ist zu ungenau, um eine Pflanze zu erkennen.  

Bleibt mir nur zu hoffen, dass die eine oder andere Seite euch wieder Wissenswertes gebracht hat. Allen ein schönes Wochenende!

Autorin, Bloggerin und Erwachsenenbildnerin, weitere Infos hier.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere