Brennnessel-Pesto mit Sonnenblumenkernen

Nutzen wir doch die frische Brennnessel, so lange wir sie noch können. Natürlich ist sie Bestandteil des Frühlings-Kräuter-Smoothie, sie kann im Heuschnupfen-Tee eingesetzt werden, aber wir können ihn auch so verarbeiten, dass wir ihn einfrieren und wieder verwenden können, z. B. als Pesto. Ich habe ihn gerade auf das Menü in meiner Küche gesetzt und bin begeistert. Natürlich ist er auch frisch verzehrt lecker!

Rezept

 

©Magdalena Platzgummer

Zutaten:

2 Handvoll Brennnesseln
2 Handvoll Sonnenblumenkerne
150g Parmesan
1-2 Knoblauchzehen
150-200ml Olivenöl
2 El Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Zubereitung: 
  • Die Brennnesseln waschen, die Blätter zupfen und etwas zerhacken.
  • Dann in einem hohem Gefäß zusammen mit den restlichen Zutaten fein und cremig mixen.
  • Schmeckt vorzüglich mit Bandnudeln oder auch einfach als Brotaufstrich.

Guten Appetit!

 

Sie hat uns immer wieder ein leckeres Kräuter-Rezept versprochen… Gastbloggerin Lydia Fliri – eine der Kräuterfrauen, die auch fleißig Küchenrezepte für das Buch “Die Kraft der (Südtiroler) Kräuter nutzen” geliefert hat. Lydia ist die Köchin im Linthof auf dem Sonnenberg.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere