Geprüfte Naturkosmetik zu einem fairen Preis

Heute haben wir etwas Besonderes für Euch: Ein Gespräch mit Ruth und Udo, den Inhabern von jobiNEA Naturkosmetik, die schon seit vorigem Jahre unsere Partner hier auf dem Blog sind. In diesem Beitrag erfährt ihr, was “zertifizierte” Naturkosmetik überhaupt heißt, wie es zu welchen Produkten kommt und welche gefragt sind.

Fangen wir mit einer Kurzvorstellung der Firma an:

Die Südtiroler Firma jobiNEA Naturkosmetik vertreibt seit ca. 3,5 Jahren ihre eigenen „Naturkosmetik-zertifizierten“ und naturreinen Produkte für den gesamten Körper. Ein Großteil davon ist zudem vegan und glutenfrei. Die gesamte Kosmetik wird auf natürlicher Basis nach höchsten Qualitätsstandards (BDIH – Cosmos Natural – Cosmos Organic) entwickelt und mit großer Sorgfalt hergestellt. Alle Produkte enthalten ausschließlich pflanzliche Rohstoffe. Auf Silikone, Paraffine oder andere Erdölprodukte, sowie Parabene, synthetische Farb- und Duftstoffe wird zur Gänze verzichtet. Zudem werden keine Tierversuche und radioaktive Bestrahlungen an Rohstoffen und Endprodukten durchgeführt.
In Deutschland und Österreich hat sich diese Naturkosmetik-Linie bereits einen gewissen Namen gemacht und auch bei uns erfreut sie sich an immer größerer Beliebtheit, vor allem durch positive Mundwerbung ihrer Kundschatfen.

Ihr legt Wert darauf, dass Eure Kosmetik „zertifiziert“ ist. Was heißt das?

So wie wir, entscheiden sich immer mehr Verbraucher für qualitativ hochwertige Produkte und achten dabei besonders auf natürliche Inhaltsstoffe und eine naturnahe Produktion.

Der Begriff „Naturkosmetik“ ist bisher nicht eindeutig rechtlich definiert und geschützt.

Die „Zertifizierung für Naturkosmetik“ unterliegt sehr strengen Kriterien und Auflagen und gibt dem Endverbraucher die Sicherheit geprüfte Qualität zu kaufen.

Zudem muss die Zertifizierung jedes Jahr aufs neue gemacht werden und erhöht dadurch die Sicherheit für den Endverbraucher.

 

Wie erfolgt die Produktauswahl bei euch?

Die Produktauswahl hat sich nach und nach entwickelt.

Unser Ziel war es, den gesamten Körper abzudecken und wir haben nur die Produkte in unser Sortiment aufgenommen, von deren Qualität wir selbst zu 100% überzeugt waren.

Mittlerweile umfasst unsere hochwertige Auswahl Produkte für Körper- und Gesichtspflege, Hand-, Fuß- und Beinpflege, sowie wohltuende Produkte für Muskeln und Gelenke.

Ergänzt wird diese Auswahl mit ätherischen und Pflege-Ölen, sowie Produkten für die Mundhygiene.

Woher kommt die Rezeptur?

Eine Rezeptur produktreif zu machen, ist ein langwieriger und schwerer Weg.

Am Anfang entsteht die Idee, z.B. eine Handcreme mit Kartoffelextrakt – einem alten Hausmittel für wunde Hände – zu entwickeln.

Angefangen wird dann mit den Grundelementen einer Creme, zumal diese immer dieselben sind (Fett oder Öl, Wasser, einem Emulgator und Wirkstoffe).

Die End-Rezeptur selbst entsteht dann in kleineren Schritten in Zusammenarbeit mit einem Labor. Es werden verschiedene Proben hergestellt, welche mehrere Test’s durchlaufen müssen.

Erst am Ende, nachdem wir mit dem Ergebnis zufrieden sind, lassen wir das Produkt durch die Zertifizierungsstelle überprüfen, testen und freigeben.

 

Was sind Eure Bestseller?

Unsere Bestseller sind die Handcreme mit Kartoffelextrakt, das Gesichtsöl und die beiden Gesichtscremen mit Gelèe Royal (Tages- bzw. Feuchtigkeitscreme, sowie Nacht- bzw. Regenerationscreme gleichermaßen). In letzter Zeit zudem immer mehr die Zahnpaste/creme ohne Fluorid, da es im Moment ein heiß diskutiertes Thema ist.

 

In welcher Preisklasse befindet Ihr euch und wieso?

Wir liegen in einer günstig-mittleren Preisklasse. Der Kunde erhält geprüfte Naturkosmetik zu einem sehr fairen Preis. Jeder sollte sich Naturkosmetik leisten können.

 

Eine Südtiroler Firma, aber ein deutsches Labor?

Von Anfang an stand für uns fest, dass wir hochwertige und naturreine Produkte herstellen wollten, deren Qualität zertifiziert werden konnte. Wir haben uns dann für die „Cosmos Natural Zertifizierung“ entschieden, zumal diese einen sehr hohen Qualitätsstandard erfordert.

Schwierig war es, ein Labor, bzw. einen geeigneten Abfüller zu finden der diesen hohen „Cosmos Natural-Standard“ erfüllen konnte. Alle Glieder in dieser Produktionskette – vom Rohstoff angefangen, bis hin zur Verpackung, dem Labor und dem Endprodukt- müssen nämlich zertifiziert sein. So sind wir dann nach langem Suchen in Deutschland fündig geworden und sind sehr froh mit dieser Entscheidung.

 

Wo sind die jobiNEA-Produkte zu finden?

https://www.jobinea.com/pages/vertriebspartner

 

Seid ihr neugierig geworden? Habt Ihr selbst noch Fragen? Nur her damit.  

Bloggerin und Autorin
weitere Infos

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.