Slider

Südtiroler Hülsefrüchtewettbewerb 2019

Der Südtiroler Ernährungsrat hat sich zusammen mit der Genussschule Südtirol der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach etwas Besonderes einfallen lassen – und wir sind davon überzeugt, dass ihr die richtigen seid, daran teilzunehmen und so richtig die Rezepteküche aufzufrischen! Es geht um einen Wettbewerb für das beste Hülsefrüchte-Gericht 2019.

Foto: Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach

 

In der Ausschreibung steht:

Linsen, Bohnenkerne und Kichererbsen sind wahre Superfoods!

Die kleinen getrockneten Samen sind eine wertvolle und kostengünstige pflanzliche Eiweißalternative zu Fleisch und Milchprodukten.

Zudem bietet der Anbau von Leguminosen viele Umwelt- und Klimavorteile. Diese Pflanzen benötigen wenig bis keinen zusätzlichen Dünger, sie kommen mit wenig Wasser aus, entnehmen überdurchschnittlich viel CO2 aus der Atmosphäre und verbessern die Bodenqualität.

Wegen ihres immensen Potenzials zur Verbesserung der Welternährung sowie der Weltlandwirtschaft hatten die Vereinten Nationen das Jahr 2016 zum Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte ausgerufen.

Doch wie bereitet man Hülsenfrüchte zu Hause am besten zu, so dass sie allen schmecken, schnell auf den Tisch kommen und wenig Arbeit bereiten?

Sag du es uns! Wir suchen und prämieren das Südtiroler Hülsenfrüchtegericht des Jahres.

Die Rezepte, welche die besten Chancen haben, in den Südtiroler Haushalten nachgekocht und regelmäßig verspeist zu werden, gewinnen.

Sende uns deinen Rezeptvorschlag per E-Mail, auf Pinterest (auch an diese Mail schicken) oder per Post (Adresse siehe weiter unten).

Wir wählen monatlich das beste Rezept aus und produzieren einen Videoclip daraus (in Zusammenarbeit mit der Genussschule Südtirol).

Aus den Monatsrezepten wird im Dezember 2019 das Südtiroler Hülsenfrüchtegericht des Jahres ermittelt und der Einsender bzw. die Einsenderin mit einem wertvollen Geschenkkorb mit regionalen Produkten prämiert.

 

Teilnahmebedingungen

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Wohnsitz in Südtirol
  • Das Rezept soll eine Eigenkreation sein. Anderenfalls ist die Rezeptquelle (Kochbuch, Zeitschrift, etc.) anzugeben.
  • Das Rezept sollte für vier Portionen sein, andernfalls ist die Portionsanzahl anzugeben.
  • Alle Zutaten sollten angegeben und die Zubereitung beschrieben werden.
  • Teilnehmer*innen erlaubt im Falle der Auswahl als Monatsgewinner*in die Verfilmung des Rezepts und dessen Verbreitung durch den Südtiroler Ernährungsrat und die beteiligten Partnermedien.

 

Postanschrift:
Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach
Angela-Nikoletti-Platz 14
39100 Bozen

Und hier gibt es schon das Rezept des Monats Mai: Das Rezept des Monats Mai: Linsen-Lauchknödel auf indische Art mit pikanter Paprika-Tomatensauce.

Auch ein Testimonial im Monat Mai zum Wettbewerb gibt es: Dinkelreis mit Hülsenfrüchten, geräuchertem Tofu und grünem Spargel.

Wir laden euch ein mitzumachen!

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere