Slider

Zivilisationskrankheit Übersäuerung

Mit diesem Thema befasst sich das Naturheilkundesymposium, das am Dienstag, 19. März von 8 bis 14 Uhr, im Naturhotel Lüsnerhof im Eisacktal stattfindet. Zum dritten Mal lädt Conny Schwitzer, die kreative und zugleich idealistische Gründerin der naturheilkundlichen Wellness-Anwendung von Silberquarzit® zu einer Tagung ein, in der es immer wieder um einen Schwerpunkt der Naturheilkunde geht.

Flyer der Veranstaltung

 

Leitgedanke dieser Symposien ist laut Conny Schwitzer:

Die Notwendigkeit, sich mit der eigenen Gesundheit auseinanderzusetzen, um dauerhaft leistungsstark und gesund zu bleiben.
[…] In Folge werden ganzheitliche Heilmethoden, die das Nervensystem, Stoffwechsel und Immunsystem stärken, wieder mehr geschätzt und gesucht.

 

In der Fachtagung in diesem Jahr geht es um die Zivilisationskrankheit Übersäuerung.

 

Für wen ist die Tagung gedacht?

Conny Schwitzer:

Für jeden, der sich mit dem Thema Säureüberschuss durch Stress, Druck, Ernährung auseinandersetzt.
Aber auch für Menschen die sich durch die Flut an Ernährungsergänzungsmitteln verwirrt fühlen, sind genau richtig bei unserem Symposium!

 

Was es mit dem Säure-Base-Haushalt auf sich hat, wie er unsere Gesundheit beeinflusst und wie er am besten zu erreichen ist, darüber wird gründlich in diesem Symposium von illustren Experten aufgeklärt. 

 

Univ. Prof. Dr. med. Wolfgang Markl

Er referiert zu den Grundlagen des Base-Säuren-Haushalts und klärt über die Interaktionen und Überdosierungen von Basenpulvern und Mikronährstoffen auf.
Der Präsident der Wiener Internationalen Akademie für Ganzheitsmedizin (GAMED) ist Professor am Institut für Physiologie der Universität Wien tätig. Zudem ist er medizinisch-wissenschaftlicher Leiter der Akademie für den Diätdienst und ernährungsmedizinischen Beratungsdienst im AKH Wien.

 

Ao. Univ. Prof. Ddr. Manfred Herold

Ob die “Übersäuerung” gemessen werden kann, erklärt der Professor für Innere Medizin an der medizinischen Universität in Innsbruck, der lange Zeit die Rheumaambulanz der Univ.-Klinik für Innere Medizin in Innsbruck und die Akademie für Laboratiumsdienst in Innsbruck geleitet hat.

Er ist heute nach wie vor für das Rheumalabor der Univ.-Klinik für Innere Medizin II in Innsbruck zuständig.

Zugleich praktiziert er immer noch als Rheumatologe in Wahlpraxis.

 

 

 

Prof. Dr. rer. nat. Jürgen Vormann

Er gilt als DER Experte zum Thema Säure-Basenhaushalt und zeigt den Einfluss der Ernährung auf den Säure-Basen-Haushalt. Er leitet derzeit das Institut für Prävention und Ernährung (IPEV) in Ismaning/München und im Vorstand bzw. wissenschaftlichen Beirat verschiedener Gesellschaften für Nährstoffmedizin.

Autor verschiedener Ernährungs- und Gesundheitsratgeber wie z.B. “Der Lebensmittel-IQ: Genial gesund essen”, “Low Carb High Fat für Einsteiger”, das “Expresskochbuch: Säure-Basen”, etc.

 

Es sind noch ein paar Plätze frei!

Die Teilnahme an der Tagung ist mit einer Registergebühr von 149 € verbunden. Für alle weitere Informationen und Anmeldungen bitte an diese Adresse schreiben.

Autorin, Bloggerin und Erwachsenenbildnerin, weitere Infos hier.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere