Nachtkerzen-Smoothie

Was für Glück und Riesenfreude war das, als ich vor einigen Jahren die erste Nachtkerze (Oenothera biennis) in meinem Garten entdeckte! Jeden Tag zur Abenddämmerung gab es ein faszinierendes Schauspiel, als sich ihre Blüten vor unseren Augen innerhalb weniger Minuten öffneten und entfalteten. Der Duft, der von ihnen ausging, war überirdisch.

Foto: Dora Somvi

Natürlich machte ich mich sofort in meinen Kräuterbüchern auf die Suche nach Informationen über diese ganz besondere Pflanze.

Ihr alter Volksname „Schinkenwurz“ deutet auf ihre frühere Verwendung hin. In den Wurzeln der zweijährigen Pflanze, die im Herbst des ersten Jahres gegraben werden, „steckt mehr Kraft als in zwei Zentner Ochsenfleisch“, sagten die Alten. Sie bereichern genauso wie ihre jungen Blätter und die grünen Fruchtstände roh Sommersalate und grüne Vitalgetränke, aber auch kurz gedünstet jedes Gemüsegericht.

Eine besondere Delikatesse sind die milden Blütenknospen, die wie Kapern eingelegt oder in gemischtem Pfannengemüse köstlich schmecken.

Die duftenden, gelben Blüten der Nachtkerze sind eine essbare Augenweide auf Salaten und Rohkostspeisen.

Ihre ausgereiften, kleinen Samen lassen sich wie Sesam verwenden.

Sie enthalten das überaus wertvolle Nachtkerzenöl, das reich an essentiellen Fettsäuren und der selten in Pflanzen vorkommenden Gamma-Linolensäure ist.

Gamma-Linolensäure ist sehr heilsam bei
  • akuten und chronischen Entzündungsprozessen wie z.B. Rheuma und Darmentzündungen,
  • zahlreichen Hautproblemen wie Neurodermitis, Ekzeme, Akne, Windeldermatitis und Hauttrockenheit
  • erhöhten Blutdruck- und Cholesterinwerten
  • und sind neueren Studien nach eine wahre Nervennahrung, beruhigend und ausgleichend bei Hyperaktivitäts-Störungen (ADHS), prämenstruellem Syndrom und Problemen in den Wechseljahren

Auch meine zwei Enkelen, die kleinen Kräuterhexen Linda und Nora, sind fasziniert von den leuchtenden und duftenden Blüten der Nachtkerze. Sie naschen davon sooft sie können und experimentieren mit ihnen in der Küche. Hier ein Rezept von ihnen:

Nachtkerzen-Blüten-Smoothie

Foto: Dora Somvi

Zutaten:

1 Banane
1 Apfel
5 Blüten der Nachtkerze
einige Blätter der Zitronenmelisse
3 Datteln ohne Stein

Alle Zutaten mit etwas Wasser fein mixen. Schmeckt wunderbar blumig und erfüllt uns mit Lebensfreude und Leichtigkeit.

Bloggerin und Autorin
weitere Infos

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere