Vom Verbreiten des Kräuterwissens

Wir haben euch vor den Blogferien unsere Gastbloggerinnen vorgestellt. Nun möchten wir euch ein wenig mehr über uns drei erzählen, die wir den Blog führen. Wie es mit @kräuterkraft weitergeht und was sonst so bei uns ansteht.

3 Fragen an Astrid Schönweger

Wenn ich auch keine Kräuterexpertin bin, so ehre ich das Kräuterwissen und die mündliche Weitergabe und fühle mich verpflichtet, meinen Teil dazu beizutragen, dass es geschätzt und verbreitet wird. Foto: Uli Gutweniger

 

@kräuterkraft ist 1 1/2 Jahre alt. Wie geht es dir dabei?

Es freut mich, dass der Blog wächst und gedeiht, auch wenn es für mich ruhig ein wenig schneller gehen könnte. Aber das ist wohl immer so…

Als Irene und ich das Buch über die Kräuterrezepte fertig geschrieben hatten, überkam mich das Gefühl, dass es weiterhin einen Austausch zwischen den Kräuterexpert_innen geben sollte. Eine Möglichkeit für diejenigen, die sich für Kräuter interessieren, Fragen zu stellen, aber auch frisch eingefallene Rezepte schneller unter die Leute zu bringen.

Außerdem sehe ich bei meinen Kindern, dass das Buch nicht für alle das richtige Format ist. Vor allem die Jüngeren konsultieren am liebsten das Internet.
So wurde die Idee zu einer digitalen Plattform geboren, so simpel wie möglich. Das ist ein Blog.

Aber wenn auch simpel, erfordert er schon seinen Zeitaufwand. Ich bin hier ja nicht die Kräuterexpertin, sondern die Netzwerkerin vom Dienst, die das alles organisiert.
Bis Ideen zu den Beiträgen eingeholt sind, bis sie geplant sind, bis sie geschrieben, von mir lektoriert, das Okay der Schreiberin eingeholt, sie layoutiert, die Fotos gefunden werden, das erfordert alles seine Zeit.
Dann kommt noch das Marketing, die Sponsorensuche und die Netzwerkarbeit dazu. Aber solange das Feedback für mich stimmt und es mich freut, mache ich gerne weiter!   

@kräuterkraft ist wie ein Weg in unseren Bergen. Auf dem Blog führt eines zum anderen, macht den Blick frei auf Altes, Neues, Vertrautes und Unerwartetes… Darum macht er mir Freude. Foto: Uli Gutweniger

 

Was treibst du so neben dem Blog? Was steht bei dir an?

Am 15. September wird zum ersten Mal die italienische Übersetzung des Buches „Die Kraft der Kräuter nutzen“ – „La forza delle erbe“ – vorgestellt. Seit Anfang des Sommers ist sie auf den Markt und wir sind alle sehr happy darüber. Weitere Buchvorstellungen sind sicher noch geplant.

Neben @kräuterkraft konzentriere ich mich wieder mehr auf die Vintschger Typenlehre. Nicht nur wegen dem Basiskurs im Dezember, sondern auch weil ich zusammen mit Ulrich Gutweniger und Karin Raffeiner, der Dritten im Bunde hier im Blog, einen Lehrgang zur/m Vintschger-Typen-Berater_in fürs nächste Jahr vorbereite. Infos dazu wird es noch im Laufe des Septembers auf meiner Seite geben.

Wer mich kennt, weiß, dass ich ein Tausendsassa bin und kann hier gar nicht alles aufzählen, was ich so treibe ;-). Ich bin ja auch für den Blog des Frauenmuseums @ichfrau verantwortlich und stets auf der Suche nach interessanten Frauenthemen, wie ich auch sonst im Museum an spannenden Projekten beteiligt bin. Für euch hier dürfte interessieren, dass am 10. November eine Super-Sonderausstellung dort eröffnet wir: „Ausgekocht“. Dabei geht es unter anderem auch um Kräuter – und sonst noch um vieles mehr…

Die Vielfalt meiner Projekte und auch als Merkmal dieses Blogs ist für mich wie auf dieser Alm, wo Alpenrosen in Hülle und Fülle blühen. Foto: Uli Guweniger

 

Was haben wir uns von dir demnächst auf dem Blog zu erwarten?

Von meiner Seite kann ich dafür sorgen, dass ich die Vielfalt ein Merkmal bleiben wird. Ich werde dafür sorgen, dass die „Redakteurinnen“ Irene und Karin Inspirationen erhalten und sie „anstoßen“, ihr Wissen für euch aufzubereiten.
Aber auch immer wieder Gastbloggerinnen einladen, die natürlich wieder andere Ideen und auch Zugangsweisen haben.  
Dass der Veranstaltungskalender tolle Infos enthält.
Wir euch tolle Bücher zum Thema von den Verlagen und der Buchhandlung Alte Mühle vorstellen können.
Lasse mir immer wieder was Neues einfallen, um euch zu überraschen…
Und fahre fort zu vernetzen und zu vernetzen 😉

Bloggerin und Autorin
weitere Infos

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.