Slider

Ausleitung von Antibiotika

Manchmal ist es eben notwendig, das Antibiotikum! Und wenns denn schon hat sein müssen, dann ist es wichtig, dass sich unser Körper anschließen wieder gut erholt und entgiftet wird. Hier einige Vorschläge, die in Kombination bei mir am Besten funktioniert haben:

Heilpflanzen
Teemischung aus  Brennessel (Urtica dioica), Löwenzahn (Taraxacum officinale), Schlüsselblume (Primula veris) und Birkenblätter (Betula pendula).
3 x täglich 3 Tassen der Teemischung trinken.

Schüssler Salze
Das Schüssler-Salz Nr. 6 Kalium Sulfuricum wird auch “Entgiftungssalz” genannt. Es kurbelt die Aktivität der Leber an, unterstützt den Entgiftungsvorgang und befreit von Schlacken.
Optimale Wirkung zeigt es bei gleichzeitiger Einnahme des Schüssler-Salz Nr. 10 Natrium Sulfuricum, da dieses Salz die Ausleitung der freigesetzten Giftstoffe forciert und so sich diese nicht im Bindegewebe festsetzen können.
2 – 3 der beiden Salze abwechselnd mehrmals am Tag langsam im Mund zergehen lassen.

Bachblüten
Zur Unterstützung der Reinigungsprozesse im Organismus ist die Bachblüte Nr. 10 Crab Apple zuständig. Sie hat eine blutreinigende Wirkung und befreit zugleich auf seelischer Ebene von zu viel angesammelten Ballast.Die Bachblüte Nr. 22 Oak hilft dabei “loszulassen”. Was sich sowohl auf körperlichen als auch auf seelischen “Müll” bezieht.In der Apotheke mischen lassen und 3xtäglich 5 Tropfen unter die Zunge.

Heilerde
Um Giftstoffe zu binden, empfiehlt sich die Einnahme von Heilerde (innerlich angewandte Heilerde). Sie reguliert den Säurehaushalt und versorgt den Körper zusätzlich mit lebenswichtigen Mineralstoffen.1x täglich 1 EL Heilerde in Flüssigkeit geben und langsam trinken.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere