Slider

Sarner Latschenöl für die Muskeln

 

Seit Jahrhunderten wird im Sarntal durch Wasserdampf-Destillation das ätherische Öl der Latschenkiefer, Legföhre oder -wie sie bei uns einfach heißt- der Latsch hergestellt. Die Latschen wachsen in großen Mengen im Alpgebiet der Sarner Bauern und wurden seit jeher zur Weidepflege geschlägert. Interessantes darüber findet man auf der Internetseite der Familie Eschgfeller www.latschenbrennerei.it!

Muskelöl

Zutaten

100 ml Olivenöl

20 Tropfen ätherisches Öl Latsche

 

Zubereitung:

Das Olivenöl mit dem ätherischen Öl mischen und in einem dunklen gut verschließbaren Fläschchen aufbewahren.

 

Anwendung und Erfahrung:

Das Muskelöl kann abends nach einer langen Wanderung, oder wann immer man müde Beine hat, aufgetragen werden. Die durchblutungsfördernde Wirkung von Latschenöl lindert leichte Muskel- und Gelenkbeschwerden sowie Nervenschmerzen.

 

Doch Vorsicht! Das ätherische Öl nicht pur auf die Haut auftragen und vor Kindern fern halten! Wichtige Hinweise zum Umgang mit ätherischen Ölen findet ihr in unserem Buch:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere