Slider

Heuschnupfenalarm!!!

“Heuschnupfen-Spray 50 ml by Doris Karadar – einfach und schnell selber machen.
Der Tipp für Heuschnupfen-Geplagte

Zutaten:

Doris Karadar riecht an einer Pflanze. Foto: Alice Hönigschmid

50 ml Glasflasche mit Sprühaufsatz
17Tropfen Ätherisches Zederholzöl (Cedrus atlantica)
10 Tropfen Ätherisches Zypressenöl (Cupressus sempervirens)
2 Tropfen ätherisches Öl Melisse ( Melissa officinalis)
3 Tropfen ätherisches Öl Manuka (Leptospermum scoparium)
5 Tropfen ätherisches Öl Kiefernadel ( Pinus silvestris)
30 ml Alkohol (96% – in der Apotheke erhältlich)
20 ml Melissenhydrolat

Die Zutaten finden Sie in gut sortieren Reformhäusern, Naturkostläden oder Apotheken. Fachkundiges Personal sollte Sie dazu beraten können.

Diese ätherische Ölmischung hat durch den hohen Sesquiterpenanteil eine antiallergische bzw. antihistaminische Wirkung und beruhigt irritierte, nervöse Schleimhaut. Der Juckreiz in der Nase und das Brennen in den Augen können gelindert werden. Ihr Immunsystem freut sich.

Zubereitung:

Mischen Sie die ätherischen Öle zuerst mit dem Alkohol in der 50 ml Glasflasche (mit Sprühaufsatz). Wenn sie alles vermischt haben geben Sie das Melissenhydrolat dazu.

Anwendung:

Ca. 2 Monate vor der Pollensaison schon im Raum versprühen.
Bei akutem Heuschnupfen einfach täglich mehrmals im Raum versprühen oder als Körperumfeldspray verwenden.

Abends auf das Kopfkissen sprühen.
Gerne auch auf ein Tuch sprühen, einen kurzem Moment warten, damit der Alkohol verfliegt und dann daran schnuppern.

Zuzüglich innerlich: während dieser Zeit können sich die armen Heuschnupfen-Geplagten mit einem „Gemmoderivato Ribes Nero (Schwarze Johannesbeere) zum Selbermachen oder  z.b. von Fitomedical“ ( 3 x 50 Tropfen) weiterhelfen und reines Schwarzkümmelöl ( 2 Teelöffel täglich einnehmen)  (gibt es z.b.von Primavera, Pranarom)

Wünsche euch eine gute Besserung.
Eure Doris Karadar

(Aromatherapeutin nach Forum Essenzia, Aromatologin, Dipl. Erborista, Heilpraktikerin, Kräuterexpertin)

Wichtig:

Grundsätzlich sollten ätherische Öle niemals stark dosiert bei Babys und kleinen Kindern unter 3 Jahren angewendet werden… die hier enthaltenen ätherischen Öle entsprechen ca. 3,5%.
Wenige Sprühstöße im Raum sind eine sehr geringe Dosierung. Die Duftmolekühle verteilen sich im ganzen Raum und können eingeatmet werden.

ACHTUNG: Nicht direkt ins Gesicht sprühen und auf keinen Fall kleine Babys oder Kinder,  zumal der Raumspray neben den ätherischen Ölen auch noch hochprozentigen Alkohol enthält.
Copyright Doris Karadar – www.bioparadies.it,  www.gluecklichgesund.it

Text: Doris Karadar, Kräuterfrau, Aromatherapeutin

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere