Rezension und Gewinnspiel!

Die fünf Rs, die Prinzipien von Zero Waste, waren es, die mich neugierig auf das Buch “Regrow your veggies. Gemüsereste endlos nachwachsen lassen” gemacht haben:  refuse (ablehnen), reduce (reduzieren), reuse (wieder-verwenden und reparieren), recycle (zur Wertstoffsammlung geben) und rot (kompostieren).

Die Zero Waste-Bewegung kommt aus den USA, daher die klingenden englischen Begriffe. Der Inhalt ist aber nicht neu, wenn auch aktuell und so wichtig wie noch nie. Es geht also um Nachhaltigkeit und die ist uns Kräuterleuten von jeher ein Anliegen!

Plantura-GmbH Bild Nr. 005 aus dem Buch “Regrow your veggies”

Die Zero Waste-Bewegung versucht, möglichst wenig Müll zu produzieren. Das beinhaltet, dass man

  • tatsächlich auf bestimmte Produkte verzichten sollte,
  • auf jeden Fall weniger konsumieren,
  • Altes und Gebrauchtes wiederverwenden sollte
  • und wenn dann doch mal Müll anfällt, diesen recylen
  • oder, wenn es um organische Substanzen geht, zu kompostieren. 

Manche der Zero-Waste-Stars sollen innerhalb eines Jahres gerade mal so viel Müll produziert haben, dass dieser in ein kleines Marmeladenglas hineinpasst!

Ich kannte die Bewegung nicht, zumindest nicht unter diesem Begriff, obwohl es genau die Lebenseinstellung beschreibt, die mir wichtig ist! Ich bin den Autoren des Buches “Regrow your veggies. Gemüsereste endlos nachwachsen lassen” – Melissa Raupach und Felix Lill – dankbar für die spannende Einleitung.

“Regrow your veggies” ist ein pfiffiges Buch, welches uns zeigt, dass wir – ganz im Sinne von Zero Waste – nicht mal Gemüsereste wie ein Salatherz, Ronenblätter oder den Wurzelansatz von Lauch wegwerfen sollen, denn in Gemüse steckt Leben und das kann wiedererweckt werden!

Hier ein Beispiel: Romanasalat kann, wenn man den Strunk nicht allzu tief abschneidet und dann in einem Glas Wasser einfrischt, wieder Blätter bilden. Es ist faszinierend, und es funktioniert!

Plantura-GmbH Bild Nr. 035 aus dem Buch “Regrow your veggies”

Plantura-GmbH Bild Nr. 036 aus dem Buch “Regrow your veggies”

Plantura-GmbH Bild Nr. 037 aus dem Buch “Regrow your veggies”

Plantura-GmbH Bild Nr. 011 aus dem Buch “Regrow your veggies”

 

Das gleiche kann man mit Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und Lauch, sowie einigen anderen Gemüsesorten machen. So kann man auch Ronen (Rote Bete) und Meerrettich zum Leben erwecken.

Ingwer, Kurkuma und Galgantknollen können wie Kartoffeln und Süßkartoffeln keimen und sich vermehren. Kräuter können  im Wasserglas Wurzeln schlagen und aus Avokado- und Mangokernen werden Bäumchen. In diesem Buch werden mehr als 20 Gemüseabfälle beschrieben, die beinahe endlich nachwachsen können.

In sehr anschaulichen Fotosequenzen und Zeichnungen wird alles haargenau veranschaulicht und mit vielen Infos ausgeschmückt! 

Während im Hauptteil die REGROW- ANLEITUNGEN, also die Wiederbelebung, von verschiedenen Gemüsesorten beschrieben wird, gibt’s vorher im Kapitel PFLEGEHINWEISE – SO WACHSEN PFLANZEN  viel Informatives zur Pflege der Gemüsepflanzen allgemein, damit sie groß werden und wieder verzehrt werden können.

Und nachher gibts ein Kapitel WENN’S MAL NICHT SO KLAPPT: PANNENHILFE. Also durchaus ausführlich gewissenhaft und genau, was die beiden Autoren hier zusammengetragen haben. Man erkennt, dass sie sich nicht nur im Thema Nachhaltigkeit gut auskennen, sondern beim Gärtnern und im Garten zu Hause sind.

Die Welt retten wird das Regrowen, bzw. das Buch “Regrow your veggies” nicht, es wird weder unseren Müllberg verkleinern, noch den Hunger in der Welt stillen, aber es ist ein kleines Mosaiksteinchen! Vielleicht das Tüpfelchen auf dem i?

Und vielleicht ist es geraden für Familien geeignet, um den Kindern Nachhaltigkeit weiterzugeben! Denn es ist gar nicht schwierig, es braucht nicht viel Platz und keine besonderen Gerätschaften. Erfolg ist zwar nicht garantiert, aber auch nicht unwahrscheinlich 😉

 

Regrow your veggies. Gemüsereste endlos nachwachsen lassen

von Melissa Raupach, Felix Lill

kartoniert
ca. 128 Seiten

2018, Eugen Ulmer KG

ISBN 978-3-8186-0534-6

Preis: €16,40 [I], € 14,95– [D]
auch als E-BOOK (PDF) beim Verlag erhältlich.

 

Gewinnspiel:

Anlässlich der Veröffentlichung stellt uns der Verlag freundlicherweise 2 Exemplare zur Verlosung zur Verfügung. Bitte schreibt uns ein Mail mit der Antwort auf die Frage:

Was ist Zero Waste und was hält ihr davon?

Einsendedatum ist bis zum 13. September um 18 Uhr.
Am nächsten Freitag werden die Gewinn_erinnen kontaktiert und in unserem Blog und auf unseren social media öffentlich bekannt gegeben.

(Wenn sich die Gewinn_erinnen nicht innerhalb Sonntag, 16. September um 18 Uhr melden, wird nochmals eine Verlosung vorgenommen.)

 

Bloggerin, Autorin und Kräuterkundige
weitere Infos

6 Antworten auf Rezension und Gewinnspiel!

  • Hallo Ihr Lieben, Zero waste ist auch mein Herzensanliegen und ich versuche das Leben mit so wenig Müll wie möglich seit etwa einem halben Jahr. Refuse (ablehnen), reduce ( reduzieren), Reise ( wieder verwenden), receycle und rot ( komostieren).

    Euren Blog mag ich übrigens sehr! Vielen Dank für eure Mühe.

    Liebe Grüße,

    Andrea

    • Vielen Dank für das Kompliment für den Blog! Es ist immer schön, so ein Feedback zu bekommen – und noch schöner, wenn jemand die Mühe, die wir uns machen, anerkennt. Bezüglich Verlosung haben wir ein Mail verschickt!

  • Zero Waste bedeutet: Nachhaltigkeit + Müllvermeidung + Müllreduzierung + Recycling/Kompostierung/Reparieren und Wiederverwenden = keine Verschwendung von Ressourcen + Konsumverhalten überdenken und ändern
    Die ZeroWaste-Bewegung gefällt mir sehr sehr gut! Jeder muss an seinem Konsumverhalten etwas ändern!

  • zero Waste bedeutet so wenig wie möglich Müll produzieren.
    nicht leicht, mehr Zeitaufwand aber es lohnt sich wenigstens kleine Schritte in diese Richtung zu machen.
    das Buch hat tolle Tipps auf Lager

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere