Slider

Mein Lieblings-Zigori-Salat

“Als Kind habe ich ihn übermäßig geliebt, den Ziggorisalat mit Speck. Mittlerweile haben sich meine Essgewohnheiten etwas verändert, auch wenn mir zugegebenermaßen, ein mit gebratenem Speck zubereiteter Löwenzahnsalat, immer noch das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

Bereits seit 2 Wochen kommt bei uns die tägliche Schüssel Ziggori auf den Tisch und die Art der Zubereitung kann mit jener deftigen aus Kindertagen allemal konkurrieren.  Schon beim Stechen achte ich darauf, dass ich ein Wurzelstück dabeihabe. Die Blattrosette wird zuerst unter fließendem Wasser gründlich gewaschen. Dann nehme ich das Grün beim Schopf und säubere mit dem Kartoffelschäler auch die Wurzel. Mein Löwenzahn wird fein aufgeschnitten und mit gehackter Zwiebel, Kresse von der Fensterbank, Sonnenblumenkernen, Salz, Apfelessig und Olivenöl gewürzt. Manchmal bereichere ich ihn auch mit einem hartgekochten Ei oder mit gerösteten Brotwürfeln. Und das Tüpfelchen auf dem I sind die kleinen Frühblüher wie Veilchen, Primeln und Gänseblümchen, die sich nach und nach in meinem Garten breitmachen. Wer bei meiner Schwärmerei für diesen Power-Salat auf den Geschmack gekommen ist, dem wünsche ich schon mal guten Appetit.

Gleichzeitig möchte ich auf meinen Vortrag „Kräuter und Blumen, die uns Frauen guttun“ verweisen, der am TAG der FRAU von 15-17Uhr in der Eppaner Gärtnerei Platter stattfindet. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung unter 0471/ 662484  gebeten.”

Text: Hildegard Kreiter – eine Expertin in Sachen Kräuter, Gesundheit, Kneipp, mehr zu ihr findet ihr hier!

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere